Berufsfelder für JuristInnen im Check

Diskussion zur jussuccess

Im Laufe deines Jus-Studiums kommst du mit vielen spannenden Bereichen in Kontakt – doch welcher ist der richtige für deine berufliche Zukunft?

Wer wird welches Berufsfeld vertreten?

Die moderierte Diskussion am Montag, 21.10.2019 um 18:00 Uhr besteht aus zwei Runden:

In der ersten Diskussionsrunde machen Führungskräfte sichtbar, welche Unterschiede es zwischen einzelnen Berufsfeldern im juristischen Bereich gibt bzw. welche Vorteile man wo genießt, aber gleichzeitig auch, wo Einschränkungen im Vergleich zu anderen Berufsbildern gegeben sind (Arbeitszeit, Gehalt, Weiterbildung, Führungskultur, Beförderung etc.):

  • Dr. Eva-Maria Ségur-Cabanac, LL.M., Partnerin und Leiterin der Kapitalmarktrechtspraxis | Baker McKenzie
  • Dr. Reinhard Hinger, Senatspräsident OLG | Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
  • Mag. Herbert Kovar, Managing Partner Tax & Legal | Deloitte
  • Mag. Alexander Winkler, Öffentlicher Notar | Österreichische Notariatskammer
  • Mag. Anna Goldschmidt, Stellv. Leiterin Referat Personalmarketing und Recruiting | Stadt Wien

In einer zweiten Runde kommen  BerufseinsteigerInnen zu Wort, die von ihren Erfahrungen berichten und Einblick geben, wie sie sich für ihren persönlichen Karriereweg entschieden haben.

Die BerufseinsteigerInnen der Podiumsdiskussion über ihr Berufsfeld:

Warum hast du dich für dieses Berufsfeld entschieden und was macht es für dich attraktiv?
 

Teresa Anna Stüttler, LL.M. (WU),  Rechtsanwaltsanwärterin im Bereich Kartellrecht | Baker McKenzie

„An meiner Tätigkeit schätze ich besonders die Möglichkeit mich schon früh zu spezialisieren und so eine eigene Expertise zu entwickeln, bereits heute an Causen mitzuarbeiten, die morgen als wegweisend angesehen werden sowie die Zusammenarbeit mit KollegInnen aus aller Welt."


Stephan Faulhammer, LL.M., Richteramtsanwärter | Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz

„Ich finde es bestechend, eine Zeit lang in einem Rechtsgebiet arbeiten und anschließend problemlos wechseln zu können. Die Justiz ist familienfreundlich und bietet eine abwechslungsreiche Ausbildung. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen, Austauschmöglichkeiten im Ausland und vieles mehr."


Mag. Johanna Pilz, Tax Senior | Deloitte

„Die Steuerberatung ist deswegen attraktiv, da sie herausfordernd und abwechslungsreich ist. Man sollte jedenfalls flexibel und offen sein, da man täglich mit bisher unbekannten Fragestellungen konfrontiert ist. Auch ist das Steuerrecht aufgrund der vielen Gesetzesänderungen sehr schnelllebig. Daher ist Spaß an laufender Weiterbildung sehr wichtig."


Mag. Andreas Tschugguel, Notarsubstitut | Österreichische Notariatskammer

„Der Beruf des Notars beinhaltet ein vielfältiges Tätigkeitsspektrum und man kann jeden Tag die unterschiedlichsten Menschen in komplexen Lebenssituationen beraten und unterstützen. Neben der juristischen Kompetenz bedarf es auch einer hohen sozialen Kompetenz und der Fähigkeit die individuelle Situation zu verstehen, Probleme zu erkennen und zwischen unterschiedlichen Interessen zu vermitteln."


Stefan Steininger, LL.M. Referent der Gruppe Energie, Magistratsabteilung 64 Rechtliche Bau-, Energie-, Eisenbahn- und Luftfahrtangelegenheiten | Stadt Wien

„Als Bediensteter der Stadt Wien habe ich jeden Tag neue Herausforderungen. Langeweile gibt’s nicht! Besonders schätze ich an meinem Dienstgeber das eigenverantwortliche Arbeiten in einem tollen Team."


Moderation:

 

Nimm teil und finde heraus, wie andere Jung-JuristInnen das Thema Karriereeinstieg angegangen sind. Gerne kannst du Fragen stellen und mitdiskutieren! Im Anschluss an die Diskussion kannst du am Buffet ungezwungen Kontakte knüpfen.

Anmeldung

Die Teillnahme an diesem Event ist nicht mehr möglich.