Innovation als Chance für BerufseinsteigerInnen

Diskussion zum Auftakt der jussuccess18

> Wie entsteht Neues im Unternehmen?
> Und welche Chancen sind damit für BerufseinsteigerInnen verbunden?

Studierende und AbsolventInnen der Rechtswissenschaften stellen sich zum Einstieg in das Berufsleben häufig die Frage, welche Auswirkungen innovative Veränderungen in Unternehmen auf ihre zukünftige berufliche Laufbahn  haben können. Aus diesem Grund widmet sich die diesjährige Diskussion zur jussuccess dem Thema Innovation als Chance – damit du herausfinden kannst, welche Möglichkeiten dir als BerufseinsteigerIn offen stehen!

Wer wird bei der Diskussion vertreten sein?


Die moderierte Diskussion am Montag, 22.10.2018 um 18:00 Uhr besteht aus zwei Runden:

1. In der ersten Diskussionsrunde erläutern Führungskräfte, wie sich durch Neues im Unternehmen auch Anforderungen und Berufsbilder in der Branche verändern. Das Thema „Legal Tech“ spielt in diesem inhaltlichen Kontext eine entscheidende Rolle und wird als Subthema behandelt. Die Statements der Führungskräfte zu Innovation findest du unten.

2. Danach kommen in einer zweiten Runde BerufseinsteigerInnen zu Wort, die von ihren Erfahrungen berichten und erklären, welche Chancen durch Neues im Unternehmen für sie als JungjuristInnen entstehen.

  • Teresa Anna Stüttler, LL.M. (WU),  Rechtsanwaltsanwärterin im Bereich Kartellrecht | Baker McKenzie
  • Mag. Clara Kreuzbauer, Rechtsanwaltsanwärterin | Binder Grösswang
  • Jaqueline Orlowski, LLM, Konzipientin | DORDA
  • Margit Gasselich, MA, Übersetzerin, PR und Öffentlichkeitsarbeit | Europäische Kommission
  • Dr. Thomas Mollnhuber, Rechtsanwaltsanwärter Global Transactions (Gesellschaftsrecht) | Freshfields Bruckhaus Deringer

 

 

 

Nimm teil und erfahre, welche Rolle Innovationsprozesse in Unternehmen im Kontext von „Legal Tech“ für Führungskräfte und BerufseinsteigerInnen im juristischen Bereich spielen. Gerne kannst du Fragen stellen und mitdiskutieren! Im Anschluss an die Diskussion kannst du am Buffet ungezwungen Kontakte knüpfen.

Anmelden


Never change a running system?


Dr. Lukas Feiler, Rechtsanwalt und Leiter der Praxisgruppe IP/IT-Recht | Baker McKenzie

"Ganz im Gegenteil – nur durch Abwechslung bleibt die Freude an der Arbeit erhalten und können wir als Juristen besser werden. Oder frei nach Winston Churchill: To improve is to change, to be perfect is to change often."



Dr. Raoul Hoffer, Partner | Binder Grösswang

 “Although innovation is not a purpose in itself, it is fun!”
„Innovation ist zwar kein Selbstzweck, macht aber trotzdem Spaß!“
 



MMag Stefan Artner, Partner | DORDA

"We always improve running systems – gerade als Transaktionsanwälte sind wir gewohnt, uns rasch an geänderte Rahmenbedingungen anzupassen, und das macht unseren Beruf auch spannend."



DDr. Wolfgang Bogensberger, Stellvertretender Leiter der Vertretung in Österreich, Leiter der politischen Abteilung Berater Justiz und Inneres | Europäische Kommission

„Alle – auch derzeit funktionierende – Systeme müssen sich zur Bewältigung neuer Herausforderungen weiterentwickeln. Dabei ist wichtig, eine Balance zwischen Bewährtem und Innovation zu finden.“



Dr. Konrad Gröller, Partner Global Transactions (Gesellschaftsrecht) | Freshfields Bruckhaus Deringer

„Never change a running system“ trifft für uns dahingehend zu, dass wir an der Innovationskraft unseres Teams weiterhin festhalten. Wir sind davon überzeugt, dass wir nur mit einer agilen und motivierenden Innovationskultur in der Lage sein werden, die Herausforderungen der kommenden Jahre zu meistern und an der Spitze des Marktes bleiben zu können."
 


  >> Gewinnspiel <<

Passend zu den Themen Innovation und „Legal Techverlosen wir unter den BesucherInnen am Ende der Veranstaltung:


1 x Apple iPad 9.7 mit 32GB                
     




1 x Jahresabo Presse-ePaper inkl. Premium-Inhalte
 

Wir wünschen dir viel Glück!