JobTalk: Gender Gap – geht’s auch ohne Unterschied?

Podiumsdiskussion zum Thema Gender Gap von Uniport

„Nicht schon wieder so ein Frauenthema…“

– teilweise begegnen sowohl Männer als auch Frauen dem Thema Gender Gap mit einer gewissen Abwehrhaltung. Woher kommt das? Schließlich zielt die Gleichstellung von Mann und Frau nicht auf die Bevorzugung von Frauen ab, sondern betrifft alle, die in einer gerechten Gesellschaft leben wollen.

Darum wollen wir im Rahmen unseres JobTalks „Gender Gap“ am 04.12.2018 ab 18:00 Uhr unter anderem herausfinden: Geht’s auch ohne Unterschied?

Ein „alt bekannter“ Unterschied zwischen Männern und Frauen in der Arbeitswelt ist das Thema Bezahlung. Was den Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen betrifft, ist Österreich mit einem Gender-Pay-Gap von über 20% eines der Schlusslichter in der Europäischen Union. Doch wo liegen weitere Unterschiede im beruflichen Alltag?

Wie sähe die Berufswelt ohne Gender Gap aus?

  • wie viele Väter würden (länger) in Karenz gehen oder auf 20h-Basis arbeiten?
  • wären mehr Frauen in Führungspositionen tätig?
  • welche Auswirkungen hat das auf die Unternehmenskultur und –struktur?
     

Die ersten 100 Anmeldungen sind dabei. Wir freuen uns auf dein Kommen!

Anmelden


Programm

Die moderierte Podiums-Diskussion besteht aus zwei Runden mit anschließendem Networking am Buffet.

1. Diskussionsrunde unter Führungskräften (18.00 – ca. 18.45 Uhr).
    Statements der Führungskräfte zum Thema Gender Gap findest du weiter unten.

2. Diskussionsrunde unter BerufseinsteigerInnen (18.45 – ca 19.30 Uhr)
  
MMag. Anja Cervenka | Konzipientin | DORDA
Marlene Baldinger, BSc, LL.M. | Juristin in der Aufsicht über Signifikante Banken | FMA
Raffaela Frühwirth | Steuerberaterin/ Managerin | LeitnerLeitner
Michael Zronek, MSc | Java Developer | willhaben
Anja Cervenka beim JobTalk von UniportMichael Zronek im Gespräch zu Gender Gap bei Uniport






Die Podiumsgäste von DORDA, FMALeitnerLeitner und willhaben werden zu Themen wie:

  • Innovieren Frauen und Männer unterschiedlich?
  • Warum profitieren auch Männer von Gender Equality?
  • Was können Arbeitgeber- und ArbeitnehmerInnen für Chancengleichheit im Unternehmen tun?

Rede und Antwort stehen. Gleichzeitig freuen sie sich auch auf viele Fragen, um besser verstehen zu können, welche Themen JungakademikerInnen aktuell am meisten bewegen.


Moderation:

Michael Köttritsch moderiert den JobTalk von Uniport​​​​​
Michael Köttritsch
Leitung Karriere und Spezialredaktion



 


Die Führungskräfte der Podiumsdiskussion zum Thema:

Gender Gap – geht’s auch ohne Unterschied? Was ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen?
 

Francine Brogyányi beim JobTalk von UniportMag. Francine Brogyányi | Partnerin | DORDA

„DORDA leistet seinen Beitrag durch vollständig gleichberechtigte Entlohnung auf allen Stufen, durch die Möglichkeit der Flexibilisierung der Arbeitszeit für beide Geschlechter bei gleichzeitiger Förderung und Empowerment unserer Mitarbeiterinnen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mittelfristig die Anzahl der Anwältinnen auf zumindest 50% zu heben, um langfristig auch auf Partner Ebene die Anzahl von Frauen deutlich zu erhöhen."


Katharina Muther-Pradler beim JobTalk von UniportMag. Katharina Muther-Pradler | Bereichsleiterin Integrierte Aufsicht | FMA

„Die FMA ist ein zertifiziertes familienfreundliches Unternehmen, welches zudem seine gesellschaftliche Verantwortung im Bereich Diversity lebt. Insbesondere die Förderung von Karrierechancen für Frauen spiegelt sich in unseren Frauenanteil von 54% wider. Zudem haben wir einen vergleichsweise hohen Anteil von 40% Frauen in Führungspositionen. Selbstverständlich gibt es auch in unserem Gehalts- und Zulagensystem keine Unterschiede zwischen Geschlechtern."

Mag. Maria SchlagnitweitWirtschaftsprüferin, Steuerberaterin, Partnerin | LeitnerLeitner

„Wir haben viele Frauen in Führungspositionen. Unsere Auslandsbüros sind von Frauen geführt. Da sieht man auch gleich den Kulturunterschied. In unseren Nachbarländern wie Ungarn und Slowenien ist es viel selbstverständlicher, dass Frauen voll und durchgehend im Berufsleben stehen. Fragen Sie einmal jemanden, wie viele Frauen in Führungspositionen er aufzählen kann. Männer fallen einem sofort eine Reihe ein. Deshalb ist es einfach wichtig, Frauen sichtbarer zu machen."

Sylvia Dellantonio zu Gast beim JobTalk von Uniport zum Thema Gender GapMag. Sylvia Dellantonio | Geschäftsführerin | willhaben

„Wir legen großen Wert darauf, dass sich alle willhabinger auf Augenhöhe begegnen und fördern gezielt eine Kultur, die auf wertschätzenden, respektvollen und gleichberechtigten Umgang baut. In den vergangenen Jahren verzeichneten wir einen wunderbaren Anstieg bei Papa-Monaten und Väter-Karenzzeiten. Besonders stolz sind wir auch auf einen mit 40% aus unserer Sicht sehr hohen Anteil an Frauen im Product- & Tech-Bereich sowie im Management – und einen mit 30%  ausgeglichenen Männeranteil im Support."