Was macht eine Karriereberaterin in Zeiten der Corona-Krise?

Silke Kaufmann Uniport Beratung Corona

Unsere Teamleiterin im Gespräch

Woche zwei der landesweiten Corona-Quarantäne. Stay safe & stay healthy! Vieles ist derzeit anders als gewohnt und unsere persönliche Freiheit ist vorübergehend eingeschränkt. Das ist nicht leicht, aber sehr wichtig, um jede*n von uns zu schützen. Privat wie beruflich müssen wir uns umstellen, daher antwortet euch die Leiterin unseres Beratungsteams:

Was macht eine Karriereberaterin in Zeiten der Corona-Krise eigentlich?

Genau ... sie berät! Allerdings weiß sie natürlich nicht, wie sich die Geschichte entwickelt.

Bei was kann sie unterstützen?

Manches wird sich ändern durch die Krise, vieles wird danach wieder so sein wie vorher. Vielleicht wird danach mehr per Online-Chats und -Konferenzen ablaufen. Vielleicht aber auch gerade nicht, weil die Menschen so froh sind, dass sie wieder im gleichen Raum sitzen dürfen, dass sie möglichst schnell wieder zusammenkommen möchten.

Wird der Lebenslauf noch wichtig sein? Das Bewerbungsschreiben? Finden die Bewerbungsgespräche noch physisch oder vermehrt digital statt? Ich denke schon. Aber wissen… Am wichtigsten im Bewerbungsprozess sind die persönlichen und sozialen Skills. Ein Bewusstsein dafür, was ich kann und was ich mag. Was für Kompetenzen ich habe. Was ich de* zukünftigen Arbeitgeber*in anbieten kann. Und genau diese Skills können uns jetzt auch über die schwere Zeit helfen!

Deine positiven Eigenschaften kannst du jetzt gut gebrauchen!

Falls dich die eine oder andere weniger positive Eigenschaft begleitet, kann sie jetzt einerseits zur Herausforderung werden, andererseits kannst du jetzt lernen damit umzugehen. Das kannst du im Bewerbungsprozess bzw. dann im Job sehr gut gebrauchen. Du schärfst damit dein Profil. Das ist immer gut, weil Arbeitgeber*innen auch zukünftig wissen wollen, mit wem sie es zu tun haben, wen sie sich in die Firma holen.

Was kannst du in der Quarantäne noch Sinnvollen tun?

Oder aber du nützt die Situation für deine Selbständigkeit, weil du vielleicht schon länger einen Plan in der Hinterhand hast, der genau in eine Nische schlägt, die jetzt gebraucht wird!


Silke Kaufmann Uniport

Silke Kaufmann
Gruppenleiterin und Karriereberaterin bei Uniport