Dienstag 26. September 2017
Login ›

"NaturTalente" bringt MINT-StudentInnen und Wirtschaft in Austausch

 

35 exzellente Master- und PhD-StudentInnen aus der Mathematik, Informatik und den Naturwissenschaften haben soeben den ersten Durchgang des neuen Natur-Talente-Programms der Universität Wien abgeschlossen. Die NaturTalente wurden von ihren Fakultäten für die Teilnahme nominiert, um ein sechsteiliges Soft-Skills-Training zu absolvieren und sechs engagierte Unternehmenspartner aus Industrie und Wirtschaft kennenzulernen.

 

Die Besonderheit: Jedes Kompetenz-Modul fand bei einer anderen Firma statt. Beim Abschlussevent erhielten die motivierten Talente ihre Urkunden.

Auf dem Trainingsplan des sympathischen Teams der Gruppe Hollenstein standen diese Themen:

  • Wer bin ich 2018? Stärken und Entwicklungspotenziale
  • Die Nadel im Heuhaufen! Selbstpräsentation und Überzeugung
  • Teamwork! Kommunikation im Team
  • Young Leaders! Anforderungen an junge Führungskräfte
  • Die Zeit rennt! Zeit- Ziel- und Selbstmanagement
  • Unter Druck! Persönliche Ressourcen in Stress-Situationen 

Das nachhaltige Karrierenetzwerk nutzten die aufstrebenden Talente, um sich intensiv mit ihren Berufsvorstellungen und Herausforderungen in unterschiedlichen Branchen der Privatwirtschaft auseinanderzusetzen.

 

“Nichtsdestotrotz glaube ich, dass gerade im naturwissenschaftlichen Bereich die Verbindung zur Industrie immer wichtiger wird. Managementgrundlagen oder Selbstpräsentation halte ich daher für essenziell in jeder Ausbildung. Diese Elemente kommen – zeitbedingt – im Studium oft viel zu kurz, werden jedoch von höheren Managementebenen sehr gezielt wahrgenommen und können sich meiner Meinung nach positiv auf Karrierechancen auswirken. Aus erster Hand Einblicke in Sichtweisen – vor allem bezüglich zukünftiger Trends der jeweiligen Branchen – zu erhalten, war sehr lehrreich. Sich mit Menschen zu unterhalten, die auf eine jahrelange Praxis in ihren Fachbereichen zurückgreifen und von Angesicht zu Angesicht ehrliche Meinungen auszutauschen, war eine wertvolle Erfahrung.” so Medieninformatiker Christopher Helf über den Nachmittag beim Consulting-Unternehmen Accenture.

 

Die sechs Unternehmenspartner A1, Accenture, BCG, Donau Chemie, Roche und UNIQA haben ihren Praxisinput sehr interaktiv und individuell gestaltet. So erhielten die NaturTalente exklusive Einblicke anhand von einer Werksführung, Job- und Themenstationen, Kamingesprächen mit CEO’s, Case-Studies und Networking-Buffets zum Tagesausklang.

 

 

 

NaturTalente - A1 Telekom Austria NaturTalente - Accenture NaturTalente - The Boston Consulting Group NaturTalente - Donau Chemie NaturTalente - Roche NaturTalente - UNIQA NaturTalente - Finale
vorheriges Bild abspielen/stoppen nächstes Bild
 
 

 

Auch die Unternehmenspartner bestätigen den Erfolg des Pilotprojektes, sie sind begeistert vom Interesse und den Gesprächen mit den Top-Studierenden.

Somit ist fix: das „NaturTalente-Programm“ kann 2016 in die nächste Runde gehen!

 

Noch mehr interessante Infos über die NaturTalente: in uni:view, der Online-Zeitung der Universität Wien, erzählen sechs der TeilnehmerInnen von ihren Erfahrungen mit dem Kompetenzprogramm "NaturTalente". >> Dossier: Sechs NaturTalente erzählen
>> "NaturTalente": Uni Wien vernetzt StudentInnen mit Wirtschaft, APA, 08.07.2015

Karriereservice
Universität Wien GmbH

Campus, Hof 1.17, Stöcklgebäude
1090 Wien, Spitalgasse 2
Tel: (+43 1) 4277-10070
ein Unternehmen der
http://livingbookday.at/